Hilfsprogramm zur direkten Bearbeitung

Direkte Dokumentbearbeitung

BSCW ermöglicht die direkte Dokumentbearbeitung, d.h. das Öffnen, Bearbeiten und Speichern eines Dokumentes aus dem Web-Browser auf unterschiedliche Weise:

  • für Text und HML-Dokumente: durch integrierte Editoren im Web-Browser
  • für MS-Office-Dokumente im Internet-Explorer: durch Einsatz von WebDAV
  • für alle Dokumenttypen: durch Anbindung eines von uns bereitgestellten lokalen Hilfsprogramms
Die Anbindung des lokalen Hilfsprogramms erfordert dabei die nachfolgenden zwei Schritte:
  • Installation des Hilfsprogramms
  • Konfiguration der Einstellungen in BSCW

Nach Durchführung dieser beiden Schritte können Sie für die gewünschten Dokumenttypen die direkte Bearbeitung in BSCW nutzen, so dass beim Aufruf der Aktion Bearbeiten (im Menü Ändern)  die entsprechende lokale Anwendung (z.B. MS-Word) mit dem jeweiligen Dokument geöffnet wird.

Installation des lokalen Hilfsprogramms

BSCW unterstützt als lokales Hilfsprogramm den Zope-Client. Diese Anwendung wird auch für das Content Management System Zope eingesetzt. Der Zope-Client ist für Windows verfügbar. Nach Download und Installation ist der Zope-Client sofort einsatzbereit. Die gängigen Dokumenttypen sind bereits vorkonfiguriert. Falls Sie eine spezielle Netzwerkanbindung verbinden (z.B. Proxy-Server), sind ggf. noch weitere Konfigurationsschritte erforderlich (s.  README).

Zur Installation des lokalen Hilfsprogramms laden Sie sich bitte den Zope-Client für Ihr Windows herunter:

 url  Download Zope External Editor for Windows

Nach Abschluß der Installation melden Sie sich in BSCW an und ändern Sie die persönlichen Einstellungen entsprechend.

Hinweis: Der Zope-Client wird nicht von OrbiTeam Software entwickelt, sondern von Entwicklern der Zope/Plone-Community. Die Software ist veröffentlicht unter der Zope Public License. OrbiTeam stellt hier den Zope-Client von der Plone-Website für das Windows Betriebssystem zum Download bereit. Die offizielle Distribution des Zope-Client stammt von der Plone-Website:

  url  http://plone.org/products/zope-externaleditor-client

Konfiguration der Einstellungen in BSCW

Zur Einrichtung des lokalen Hilfsprogramms (Zope-Client) zur direkten Dokumentbearbeitung öffnen Sie bitte in BSCW die Einstellungen über

  • Optionen / Einstellungen /Allgemeines / Datei-Behandlung

Wählen Sie dann unter Externe Editorprogramme die Dokumenttypen aus, die mit dem externen Editor verwaltet werden sollen - beispielsweise MS-Office und OpenOffice-Dokumente.

Problemlösungen

MFC DLL für Zope-Client fehlt

Der Zope-Client benötigt eine bestimmte Laufzeitbibliothek von Microsoft: die sog. MFC DLL.  Falls bei der Installation oder beim Start des Zope-Clients eine Fehlermeldung erscheint, die eine fehlende DLL bemängelt, so sollten Sie diese DLL herunterladen und auf Ihrem System installieren. Sie benötigen die mfc71.dll (1,060,864 bytes) - kopieren Sie die Datei in das System32 Verzeichnis von Windows.

Proxy Server

Falls Sie einen Proxy-Server verwenden, so müssen Sie den Zope-Client so einrichten, dass er diesen Proxy-Server ebenfalls verwendet. Unter Windows können Sie die Konfigurationsdatei des Zope-Client (ZopeEdit.ini) einfach bearbeiten, indem Sie den Zope-Client aus dem Start Menü aufrufen. Prüfen Sie Ihre lokale Proxy-Konfiguration in Ihrem Web Browser (oder fragen Sie Ihren Systemadministrator) und geben Sie die Details in der Konfigurationsdatei des Zope-Client ein (proxy, proxy_user, proxy_pass).

Hinweis: Der Zope External Editor Client ist (c) 2008, Thierry Benita, Jean-Nicolas Bes, atReal, Casey Duncan and Zope Corporation. All rights reserved. Weitere Hinweise finden Sie im README. Die Software ist veröffentlicht unter der Zope Public License (ZPL) Version 2.0 - siehe LICENCE.