Auszüge aus der Laudatio bei der Verleihung des European Software Innovation Prize 1996

Am zweiten Preisgewinner, dem BSCW-Shared-Workspace-System , strich die Jury vor allem die universelle Anwendbarkeit heraus. Auf Basis der Internet/WWW-Strukturen können geografisch verteilte Arbeitsgruppen gebildet und selbst komplexe Datenpakete unbegrenzt ausgetauscht werden. Damit unterstützt das System wesentlich die internationale Zusammenarbeit von Forschungs- und Beratungseinrichtungen bei gleichzeitiger Wahrung der Sicherheitsbedürfnisse.

Die nächste Zukunft im wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Bereich ist geprägt durch die Kommunikationstechnik, insbesondere durch Internet, World-Wide Web und andere Standardtechniken. Die ortsgebundene Arbeit auch im Team – im sogenannten virtuellen Team, dessen Mitglieder viele Kilometer voneinander entfernt ihren Arbeitsplatz haben – gewinnt rapide an Bedeutung. Das "BSCW Shared Workspace System" integriert breit nutzbare "Information Sharing"-Grundfunktionen für computergestützte Kooperation und dient dem grenzüberschreitenden Austausch von Ideen und Informationen. Aufgrund der Nutzung der Internet/WWW-Strukturen ist das System weltweit mit breitem Anwendungsspektrum einsetzbar. Das Produkt trägt signifikant zur Wettbewerbsfähigkeit europäischer Forschungs- und Beratungsfirmen bei. Es können geografisch verteilte Arbeitsgruppen gebildet werden und durch Austausch komplexer Dokumente kooperieren, wobei Sicherheitsbedürfnisse respektiert werden. Die Bedienung ist leicht erlernbar, die Installation erfordert minimalen Aufwand, die Nutzer können ihre Arbeitsbereiche selbst organisieren.

"BSCW Shared Workspace System" ist ein flexibles, eigenständig entwickeltes, europäisches Produkt mit dem Potenzial zur Steigerung der wirtschaftlichen und technologischen Effizienz zahlreicher europäischer Softwarehersteller und -nutzer. Konzeptionell und realisierungstechnisch ist das System gut durchdacht, die Entwicklung des aus einem Forschungsvorhaben hervorgehenden Produkts verspricht einen wertvollen Beitrag zur Festigung Europas als Software- und Technologiestandort allgemein.